Samstag, 15. September 2012

Regenbogenkuchen

Mein Neffe hatte heute Einschulung und daher wollte ich mal ein ausgefallenen Kuchen für ihn backen. Das ist mir auch gelungen, er hat sich sehr über den Kuchen gefreut :)




Regenbogenkuchen
Quelle

Zutaten:

  Eigelb
250 g   Zucker
1 Pck.   Vanillezucker
1Flasche   Buttervanille-Aroma
125 ml  Wasser, warmes
250 ml  Öl
375 g   Mehl
1 Pck.   Backpulver
  Eiweiß
    Lebensmittelfarbe, 4-5 verschiedene ( von  Dr. Oetker 4 Tuben in der Packung, ich empfehle aber die doppelte Mänge, Farbe wird viel intensiver)


Zubereitung:

Eigelb und Zucker schaumig schlagen, Vanillezucker, Wasser und das Aroma dazugeben und noch ein bisschen weiter schlagen. Dann langsam das Öl dazufließen lassen und dabei immer weiter rühren.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und Portionsweise unterrühren. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. 






Den Teig in 4-5 gleiche Teile aufteilen ...



 
...und die Farben einrühren. 
 
Pro Schale habe ich zwei Tupen Lebensmittelfarbe rein. 
 
  
Eine 26 cm große Springform wie gewohnt einfetten und den Ofen auf ca. 160 Grad vorheizen.
 Den Teig Esslöffelweise in die Mitte geben (z.B.: ein Löffel rot, auf diesen Klecks einen EL blau, hier drauf einen EL gelb usw.) Der Teig verteilt sich von selbst in Der Form. 


 Das ganze jetzt für ca. 50 Minuten backen. Den Kuchen etwas auskühlen lassen und aus der Form lösen.
 
FERTIG :)  
und jetzt nach belieben Dekorieren, Puderzuckerguss, Schokoguss oder so lassen
Ich wollte das ganze noch bunter haben und habe ihn dann so dekoriert...



 ohne Biltz

 mit Blitz




Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und lass mich wissen ob es geklappt hat. 
Bis bald...

Kommentare:

  1. Der sieht echt total Lecker aus :)
    werde ich nachmachen :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was mit Lebensmittelfarbe. Da steh ich ja drauf. :D
    Cupcakes und sowas machen ist total toll. :3
    Um Halloween rum wirds von mir auch haufenweise Suesses geben. ^^

    AntwortenLöschen
  3. Ui cool das muss ich auch mal ausprobieren,schaut ja richtig genial aus!

    AntwortenLöschen
  4. Oh...das Rezept werde ich für Silas' Kindergeburtstags-Party direkt abspeichern - sieht richtig toll aus!
    Wie hat er denn dem "neuen Schulkind" geschmeckt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kam super gut an und er hat das stück Kuchen leer gefuttert :) sprich es hat ihm geschmeckt

      Löschen
  5. Der sieht ja wirklich lecker aus und erinnert mich sehr an meine Kindheit, da gab es den "Papageienkuchen" immer zum Geburtstag. Schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kuchen hat ja ein paar Namen, alles das gleiche :)

      Dir auch ein schönen rest Sonntag

      Löschen