Mittwoch, 20. Februar 2013

Apfeltarte


Nach langer Zeit endlich mal wieder ein Kuchen Rezept, besser gesagt eine Tarte.
Bei Tchibo geht es ja gerade um das Thema Backen und da habe ich die Tarteform geschenkt bekommen.
Am Sonntag gab es dann meine erste Tarte und sie war so lecker.

Ich habe die Apfeltarte etwas mit Mandeln und Zimt verfeinert. Laut Rezept, kommt das nicht rein.


Apfeltarte



Zutaten:

Für den Teig:
300g Mehl
150g Butter
100g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz

Für den Belag:

4-5 Äpfel
100 g Mandeln
2 EL Butter, zerlassene
1 TL Zimt
200g Créme fraîche
2 EL Zucker
1 Pkt. Vanillienzucker


Zubereitung
Die Zutaten für den Teig rasch zusammenkneten und für 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Äpfel schälen, mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse ausstechen und den Apfel nun in Scheiben schneiden (Ringe von ca. 1/2 cm)

2/3 des Teiges in eine gefettete Springform (26cm) geben und aus dem restlichen Drittel einen Rand formen.
Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen.



Nun die Apfelscheiben fächerartig dicht an dicht auf dem Boden verteilen. Mit der zerlassenen Butter bestreichen und im Ofen bei 200° 45 min vorbacken.
In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten für den Belag verrühren und auf der Tarte verteilen. Weitere 10 min backen, bis die Masse stockt. Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form lösen.
                  




  





Kommentare:

  1. Der gefällt mir schaut sehr sehr sehr Lecker aus :)
    werde ich glaube ich mal nachmachen...
    Ist der Kuchen sehr süß ?
    Weil sind ja 100 GR zucker nciht all zu viel :)
    Ich mags net so mega süß ...

    AntwortenLöschen
  2. Du bist Nominiert für den Best Blog Award...
    Nähere Infos und Regeln findest du auf folgender Seite :)

    http://elas-tortenfabrik-blog.blogspot.de/2013/02/best-blog-award.html

    AntwortenLöschen