Mittwoch, 2. Oktober 2013

R.I.P Amy


Hallöchen,

am 20.09.2013 ist leider mein Meerschweinchen Amy über die Regenbogenbrücke gegangen.
Drei Wochen zuvor war ich mit ihr beim Tierarzt da sie im Urin Kalkablagerung hatte. Er Untersuchte sie und stellte fest das sie Harngrieß hat, das ist eine Vorstufe vor einem Blasenstein.

Ich habe Medikamente bekommen und dies zu behandeln und es wurde von Tag zu Tag besser. Am 12.09. waren wir dann noch mal beim Tierarzt zur zwischen Kontrolle. Der Urin war fast ganz klar und er hat Grünes Licht zur Besserung gegeben.

Am 18.09. hat sich jedoch am Abend sehr schwer geatmet, so das wir am 19.09. morgens gleich zum Tierarzt wollten. Sie war an dem Morgen sehr schwach und man konnte sie Problemlos fangen, also auf zum Tierarzt. Jedoch sie auf dem Weg dahin verstorben, so das der TA nur doch den tod fetstellen konnte.

Frag nicht, ich habe die ganze Praxis voll geheult. Meine Meerschweinchen haben für mich eine sehr große Bedeutung und der Tod von Amy hat ein paar negative Spuren hinter lassen.
Lily mein zweites Meerschweinchen, hat ein Tag nach Amys tod gemerkt das da keine Amy mehr kommt und das fresse verweigert. So das sie innerhalb kurzer Zeit sehr viel an Gewicht verloren hat, dazu kam noch das Lily auch krank war. Am 23.09. ist Tschack zu Lily gezogen. Aber dazu mehr im nächsten Blogbeitrag.

Ruhe in Frieden, kleine Amy. Wir vermissen Dich sehr.

In Gedanken an Amy ein kleiner Rückblick

Sie ist im November 2008 gebohren und im Januar 2009 zusammen mit Lily bei mir und meinem damaligen Freund eingezogen. Ich hatte die Meerschweinchen von ihm seiner Mutter geschenkt bekommen. Ein langer Kindheitstraum ging in erfüllung. Ich hatte endlich zwei Meerschweinchen, Käfig und zubehör hatte ich alles schon zuhause. Da wir im Jahr davor schon mal den versuch gestartet haben, Meerschweinchen zu kaufen. Naja der Schuss ging nach hinten los.

Amy war ein Meerschweinchen das nie krank war, Sie hatte zwar immer ganz schnell Milben oder Haarlinge. Aber Sie war nie richtig krank, im gegensatz zu Lily. Sie war sehr zurückhaltend und scheu, einfangen wurde immer zu einem kleinen Wettrennen. Sobald sie auf dem Arm war, ging das gequicke los. Das konnte sie nicht ab :)

Nun habe ich ein paar Fotos für euch, die 4 Jahre Amy zeigen.


Einzugstag Januar 2009
 
Eingekuschelt im Heu schlafen, ist so toll



jeden Tag ein paar gramm mehr auf der Wage

nom nom, ganz alleine meins
noch passen wir hier zusammen rein
unter der Brücke schlafen ist ganr nicht mal so schlecht
 
oh wie fein und alles meins

Weihnachten 2009
 

schlafen ist so toll, egal ob auf dem Haus...

 im Haus...
im Wäschekorb...
...es ist einfach fein.


Fotoshooting

Einzug in den Eigenbau

Das Winterfell muss runter
I´love you


 Liebe Grüße
Eure Mara



Kommentare:

  1. Das ist wirklich sehr traurig! Mein Beileid:(! Ich habe selbst 2 Kaninchen und habe in meinem Leben schon 3 Kaninchen durch den Tod verloren. Es ist ein schlimmes Gefühl einen Freund, der einem so viel bedeutet, zu verlieren. Es ist wirklich schmerzhaft und ich kann das gut nachvollziehen. Was man bei so einer Sache immer bedenken sollte: Man hat einem Tier ein wunderschönes Leben gegeben: Auslauf, frisches Futter, Spaß und vor Allem: seine Liebe. Ich glaube, dass es den Tieren bei uns viel besser geht als in engen Käfigen bei züchtern oder in der Zoohandlung. Mein einer Hase ist gestern vor 3 Jahren gestorben und ich erinnere mich immer noch an ihn. Wir bleiben ständig miteinander in Verbindung, weil ich meine Kaninchen nie vergesen werde. Momentan habe ich zwei Kaninchen, die ich wirklich über alles liebe und sie sind für mich ein Familienmitglied. Daher behandele ich sie auch so und es ist schmzerhaft, wenn ein Tier/Lebewesen stirbt. Aber all das Gute, was wir für Sie gemacht haben und das gute Leben, das wir Ihnen beschert haben, das bleibt für immer. In unseren Erinnerungen. Und die Momente, in denen sie uns glücklich gemacht haben. An denen wir gemeinsam gelacht haben. Über die Nachricht von Amys Tod war ich wirklich seht traurig.
    Bei dem Adventskaldener von Bloggern im letzten Jahr, bei dem du letztes Jahr auch mitgemacht hast und deine Meerschweinchen den Gewinner gezogen haben (der übrigens ich war danke nochmal♥), fande ich es sehr lustig, dass deine Meerschweinchen mich gezogen hatten♥. Du hast etwas sehr Gutes für diese Tiere getan. Du hast Ihnen ein Zuhause gegeben und Liebe, das ist das was zählt und Amy hatte vermutlich ein wunderbares Leben. ♥
    Liebe Grüße :)♥

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. das tut mir leid :( ♡

    http://lamiracosmetics.blogspot.de/

    AntwortenLöschen